Donnerstag, 26. Oktober 2017

alles sober macht der oktober

mein blog ist hochaktuell. jedes jahr ein neuer beitrag. das ist der trend jetzt. das macht man heutzutage so.

die überschrift klingt, als käme ich gerade aus dem foyer der trinker*innenheilanstalt. das gegenteil ist der fall - aus dem hotel call-e-phonia hab ich ausgecheckt und geh nie wieder hin! dafür bin ich arbeitslos. mein erstes mal "olé olé harz four" (was in österreich anders heißt und glücklicherweise zumindest derweil noch anders organisiert ist). das amt sähe mich selbstverständlich lieber wieder schnell unter der headset-haube.
abgesehen von der einfältigkeit aufgezwungener bewerbungen (die dementsprechend unenthusiastisch ausfallen; mein betreuer darf das nicht lesen, der schlägt mich sonst türkis und blau) taugt mir die neue situation. ich habe zeit mich zu ordnen. rumhängen ist erstaunlich unattraktiv - orientieren und informieren ist hoch im kurs. buchstäblich! ich besuche ein förderprogramm für (informations)technische berufe. mal sehen, ob ich den nächsten blogeintrag in einem jahr als quelltext verfasse. dann sehe ich die welt nämlich nurmehr in jadegrünem matrix-code. oder ich bin schwanger. mit ideen, projekten und/oder einem kind - hauptsache ich sprudle.

bis dahin ein putziges porzellanplunderpanorama!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

die kommentarfunktion geht selbstverständlich auch ohne account:

-einfach das profil "Name/URL" (hierzu braucht es selbstverständlich keine gültige URL, irgendeinen quatsch, z.b. "http://www.dustinkst.com" eingeben langt schon)

-oder das profil "Anonym" auswählen (für diejenigen, die schüchtern sind / sich für ihren namen schämen / denen kein geistreicher nickname einfällt / ungestraft mit lästern davon kommen wollen / etc.).