Sonntag, 23. Februar 2020

perlen in 2d

eine geglückte perlenschnur
hallo! ich schreibe, weil ich etwas beichten will: ich bin ein masyu maniac. auf kakuro-online.com ist bis jetzt der einzige online-generator, den ich online gefunden habe (ich war zum suchen online).
ich bin so ein maniac, ich sah mich gezwungen, mir in meinem browser ein add-on zu installieren, dass mir nach strikten zeitvorgaben das nutzen von seiten erlaubt bzw verwehrt (nice nebenwirkung: zugriffseinschränkungen auf social media und andere zeitfresser gleich mit konfiguriert).

wo das jetzt raus ist: eins spiele ich jetzt. und dann lerne ich weiter.

(hinweis zum generator: je größer die maße und je schwerer der grad, desto länger bis zur erstellung des spielfeldes. ab 15x15 ist mit leichten und ab etwa 20x20 mit massiven wartezeiten zu rechnen. derweil also parallel auf anderen seiten herumbrowsen!)

Sonntag, 28. April 2019

dune dune, dune dune (zu der melodie von dune)

ach du liebes bisschen. der wüstenplanet im gartenbau, das ist doch was. 70mm sind so 1984 (wegen kindlicher freude :D nicht orwell immer, du elende*r pessimist*in!). ich bin ganz aufgekratzt. so ähnlich wie die filmrollen, deren gebrauchsspuren die projektion so magisch macht. das ist wie knistern bei vinyl. so unmittelbar haptisch. die 4te wand heißt dich aufrichtig herzlich willkommen.

der lynch-vibe macht mich ganz verliebt. ich hatte sofort lust, mich nach twin peaks zu bingewatchen - mach ich nicht. ich bin brav. ich koch mir jetzt höchstens einen tee und häng ein weiteres, viel kürzeres liebes bisschen auf meinem blog rum. tipp einen klitzekleinen text hinein. klick ruckizuck mit der maus herum. dann heißt es tadaa! der post ist da!

danach geh ich schlafen. in 10 tagen ist matheprüfung. ich will morgen lernen. ich freu mich drauf. klingt komisch? das ist es. vor etwas über einem jahr hab ich entdeckt, dass mir mathe spaß macht. es ist wie kosmische rätsel lösen. eingebildete gymnasiale traumata verblassen rasch im bezaubernden antlitz von arithmetik, analysis und algebra (pulitzer ist ein lauwarmer pups gegen mich). (was mich das macht? zu heißer luft. im besten fall. ha ha! solang's kein harkonnen ist... igitt igitt. dann gibt's muad'dib mit schlagkräftigem gedankentacker! gute nacht.)

eine alte zeichnung von mir für die abizeitung 1998.

Montag, 9. Juli 2018

sea high tea pie

wieso können seeräuber*innen keine kreise berechnen? - weil sie pi raten!

daher gehe ich davon aus, dass dieses video frei von ebensolcher beuterei ist:


Donnerstag, 26. Oktober 2017

alles sober macht der oktober

mein blog ist hochaktuell. jedes jahr ein neuer beitrag. das ist der trend jetzt. das macht man heutzutage so.

die überschrift klingt, als käme ich gerade aus dem foyer der trinker*innenheilanstalt. das gegenteil ist der fall - aus dem hotel call-e-phonia hab ich ausgecheckt und geh nie wieder hin! dafür bin ich arbeitslos. mein erstes mal "olé olé harz four" (was in österreich anders heißt und glücklicherweise zumindest derweil noch anders organisiert ist). das amt sähe mich selbstverständlich lieber wieder schnell unter der headset-haube.
abgesehen von der einfältigkeit aufgezwungener bewerbungen (die dementsprechend unenthusiastisch ausfallen; mein betreuer darf das nicht lesen, der schlägt mich sonst türkis und blau) taugt mir die neue situation. ich habe zeit mich zu ordnen. rumhängen ist erstaunlich unattraktiv - orientieren und informieren ist hoch im kurs. buchstäblich! ich besuche ein förderprogramm für (informations)technische berufe. mal sehen, ob ich den nächsten blogeintrag in einem jahr als quelltext verfasse. dann sehe ich die welt nämlich nurmehr in jadegrünem matrix-code. oder ich bin schwanger. mit ideen, projekten und/oder einem kind - hauptsache ich sprudle.

bis dahin ein putziges porzellanplunderpanorama!